Jugendeinrichtungen

 

Die Pfarre St. Lukas ist Träger mehrerer offener Jugendeinrichtungen. Hier kannst Du Dich über Standorte, Ansprechpartner und Angebote informieren.

 
Bonifatius-Haus der Begegnung

Bonifatius-Haus der Begegnung

Treff und Ferienspiele

 
Logo Mobile Jugendarbeit

Mobile Jugendarbeit

Der Jugendbus on tour

    

Leitbild für offene Jugendarbeit

Gemäß dem Wort von Bischof Karl Lehmann: „Gemeinschaft stiften ist heute unerhört schwierig – aber es gibt kein Zurück in die geschlossene katholische Burg“ wollen wir in den Einrichtungen und Begegnungsstätten der Pfarre St. Lukas den Charakter der Kirche als einladende Gemeinschaft vollziehen. Wir wenden uns besonders den Kleinen und Schwachen in unserer Gesellschaft zu und bieten Beheimatung und einen Ort, an dem sich Menschen wohlfühlen können. Damit folgen wir dem Beispiel Jesu, dessen Heilungs- und Heilsauftrag der Evangelist Lukas im Gleichnis vom barmherzigen Samariter (Lk 10, 25-37) eindrucksvoll schildert.

Wir wollen Menschen verschiedenen Alters, unterschiedlicher Bildung und Lebensart, ethnischer Herkunft, sozialer Stände und religiöser Überzeugung miteinander bekannt machen und so der Vereinzelung, Zerstückelung und Polarisierung in unserer Gesellschaft entgegenwirken.

Die Pfarre St. Lukas sieht in der Förderung von jungen Menschen eine Aufgabe von hoher Priorität für die Zukunft von Kirche und Gesellschaft. Sie nimmt ihre Verantwortung wahr und entscheidet sich bewusst für die offene Jugendarbeit im sozialen Umfeld des jeweiligen Stadtteils. Wir interessieren uns als Gemeinde für die Freuden, Träume und Hoffnungen, für die Sorgen und Nöte von jungen Menschen. Im Dialog zeigen wir ihnen Lebensperspektiven, fördern Selbsterkenntnis und bieten Möglichkeiten zur Begegnung und Freizeitgestaltung in geschützten Räumen an.

Durch Vorbilder erhalten die Jugendlichen die Chance zu lernen, sie werden gestärkt in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, in ihren Bezügen zu anderen (Gemeinschaftsbildung)  und zu Gott (Sinn- und Wertorientierung).

Ziel der Persönlichkeitsentwicklung ist die Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins.  Ziel der Gemeinschaftsbildung ist das Kennenlernen, das Verstehen und die Akzeptanz von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Bildung, Sozialstatus und religiöser Überzeugung. Ziel der Sinnorientierung ist die Klärung der eigenen Wertvorstellungen und die Hinführung zu selbstverantwortlichem Handeln und zu Solidarität, Rücksicht und Hilfsbereitschaft gegenüber Schwächeren.

Spirituelle Angebote heute

AUG

18

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Hl. Messe

Kinderheim St. Josef

09:00

Exequien Josef u. Anna Hochgürtel

St. Anna

09:00

Trauerfeier Peter Reuter, 75 Jahre

Friedhof Düren Ost

09:45

Exequien Sophie Schroeder, geb. Ley, 97 Jahre

St. Marien

15:00

Hl. Messe

Seniorenzentrum Weyerfeld

15:00

Bibelteilen

Haus St. Anna

15:00

musikalische Andacht

Krankenhaus Lendersdorf

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

17:30

Eucharistische Anbetung

St. Anna

18:30

Hl. Messe

Krankenhaus Düren

18:30

Hl. Messe

St. Marien

Veranstaltungen in St. Lukas

Aug

26

12:00

Zukunftsprojekt "Gottesdienste zur Zeit"

Marienkirche - Hoeschplatz

Aug

31

Sep

1

Sep

7

18:00

Zukunftsprojekt "Jugendcafè"

Papst-Johannes-Haus, Annaplatz 9

Sep

16