Gemeindliche Leitungsgruppen

 

Auch wenn sich seit der Fusion und der Gründung der Groß-Pfarre die gemeinsame Identität sehr gut entwickelt hat, fühlt jedes Pfarrmitglied in der Regel doch eine besondere Nähe zu einer bestimmten Gemeinde. Wir wollen als Pfarre St. Lukas den Menschen dienen und haben daher mit Blick auf die kleinen lebendigen Kirchen-Zellen das Experiment gemeindlicher Leitungsgruppen gestartet. Diese achten als Ergänzung der pfarrweiten Leitungsgremien besonders auf die Belange der Einzelgemeinden und tragen Verantwortung für das kleine menschliche Netzwerk in den Lebensräumen und Stadtteilkirchen.

Die Engagierten in den Leitungsgruppen sind von den Pfarrern berufen und üben ihre Aufgabe in enger Absprache mit diesen und den pfarrlichen Leitungsgremien aus. Sie sind ansprechbar für die Menschen vor Ort.

Gestartet mit Bezug auf die einzelnen klassischen Territorialgemeinden wird derzeit diskutiert, auf welche anderen Gemeindeformen das Modell der Leitungsgruppe sinnvoll anwendbar ist.

  

Gemeindliche Leitungsgruppen in ihrer Verantwortung gestärkt

Lokale Kirchenentwicklung für eine Kirche der Zukunft

In sehr guter, wertschätzender Atmosphäre trafen sich Ende März die Vorstände von GdG-Rat und Kirchenvorstand mit Mitgliedern aus den Leitungsgruppen, um die jeweiligen Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten klarer zu beschreiben. Vor etwa vier Jahren war das Experiment gestartet, die Verantwortung für die Leitung einer Gemeinde in Teilen vom Pfarrer zu lösen und auf Gruppen von Ehrenamtlichen zu übertragen. Zunächst nahmen damals die Freiwilligen vor allem koordinierende und organisatorische Aufgaben wahr und entlasteten die Pfarrer von der Fülle alltäglicher Fragen und Problemstellungen. Später wuchsen den Leitungsgruppen weitere Aufgaben zu, die mehr den inhaltlichen Zusammenhalt der einzelnen Gemeinde betreffen. In der letzten Zeit wurde nun vermehrt der Bedarf deutlich, die Aufgabe und Rolle der Leitungsgruppen in ihrem Verhältnis sowohl zum Kirchenvorstand und GdG-Rat mit ihren Sach- und Fachausschüssen sowie zu den beiden Pfarrern und dem Pastoralteam zu beschreiben.

Alltagsgeschäft und Ausfallbürgschaft

Die gemeinsame Konferenz fand in sehr gutem Einvernehmen statt und konnte klären, wofür welches Gremium zuständig ist und beim wem welche Entscheidungskompetenzen liegen: Die Leitungsgruppen kümmern sich in Bezug auf die Gemeinde um das Alltagsgeschäft. Sie sind für alles verantwortlich, was die jeweilige Gemeinde betrifft, und im Sinne einer Ausfallbürgschaft entscheidungsbefugt, wenn andere Zuständigkeiten nicht greifen oder kurzfristig nicht einbezogen werden können. So kümmern sie sich z.B. selbständig um alles Organisatorische wie die Belegung der Kirche, Ordnung und Sauberkeit und haben dabei auch die Angestellten im Blick. Zugleich bemühen sie sich um eine Vernetzung innerhalb der Gemeinde, sind ansprechbar für Anliegen und können Kontakte knüpfen. Zukünftig sollen vermehrt Fragestellungen direkt auf der Gemeindeebene bearbeitet werden, wenn diese nicht den großen Zusammenhang der Pfarre betreffen. Umgekehrt soll bei pfarrweiten Überlegungen die Sichtweise der Einzelgemeinden stärker einbezogen werden. Den Leitungsgruppen ist wichtig, dass grundsätzlich der Gemeindeausschuss die Verantwortung für die Gemeinde hat und sie sich hier nur als Geschäftsführung verstehen, auch wenn sie zwischenzeitlich kurzfristige Entscheidungen treffen müssen.

Gemeinsames Lernen für die Kirche von morgen

Bei dem Treffen drückten die beiden Pfarrer gegenüber den Leitungsgruppen ihre hohe Wertschätzung für die übernommene Verantwortung aus und erklärten zugleich, die hier Engagierten in Zukunft noch mehr in Entscheidungen einzubinden. Allen Beteiligten ist klar, dass es in einigen Jahren kaum noch möglich sein wird, dass Pfarrer oder pastorale Hauptamtliche für die kleinen gemeindlichen Einheiten direkt Verantwortung übernehmen. Ziel ist es daher, Gemeinden in ihrer eigenständigen Sorge um ihre Lebendigkeit zu stärken. Dieser Wandel hin zu einem selbstverantworteten kirchlichen Leben ist ein gemeinsamer Lernprozess und macht für alle Beteiligten eine Veränderung im eigenen Rollenverständnis notwendig.
Mit großem gegenseitigem Respekt vor dem Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen, endete der Abend mit der Verabredung, Kirche auf diese Weise gemeinsam weiter zu entwickeln.

Wolfgang Weiser, Pastoralreferent

 
vlnr: Brigitte Kuth, Karl Heinz Wolf, Lieselotte von Ameln, Achim Wilmar, Martin Koudelka. Auf dem Bild fehlt Stephan Hradek.

Leitungsgruppe St. Bonifatius / St. Antonius

Für die Gemeinden St. Antonius und St. Bonifatius gibt es eine gemeinsame Leitungsgruppe. Sie besteht aus: Lieselotte von Ameln, Karl Heinz Wolf, Brigitte Kuth, Stephan Hradek, Achim Wilmar und Martin Koudelka.
E-Mail: leitungsgruppe.antoniusbonifatius(at)st-lukas.org

 

Leitungsgruppe St. Marien

Die Leitungsgruppe St. Marien besteht aus: Traudel und Peter Maas, Anna Maria Caspers, Elvira Croé und Elmar Katzgrau.
E-Mail: leitungsgruppe.marien(at)st-lukas.org
Tel. +49-2421-38898-21

 

Leitungsgruppe St. Cyriakus

Die Leitungsgruppe St. Cyriakus hat sich im Dezember 2017 neu gegründet und besteht aus Hiltrud Zimmermann, Lea Bücker, Marion Kaeseler, Herbert Gerigk und Peter Hardt.
E-Mail: leitungsgruppe.cyriakus(at)st-lukas.org
Weitere Informationen zur Leitungsgruppe St. Cyriakus finden sich hier.

 

Leitungsgruppe St. Josef

Die Leitungsgruppe St. Josef besteht aus Lambert Hermanns, Jutta Küpper-Nybelen, Irmgard Pfeiffer, Anita Kessel-Kallscheuer, Ulla Korfhage, Michael Ekat und Dr. Thomas Rubel.
E-Mail: leitungsgruppe.josef(at)st-lukas.org

 

Leitungsgruppe St. Anna

Die Leitungsgruppe St. Anna hat sich im März 2018 neu gegründet und besteht aus: Gert Berbuir, Brigitte Carpagne, Gerlinde Clahsen, Thomas Schmitz und Heike Schüßeler.
E-Mail: leitungsgruppe.anna(at)st-lukas.org

Spirituelle Angebote heute

APR

22

08:00

Hl. Messe

Karmel

08:30

Hl. Messe in polnischer Sprache

St. Anna

09:00

Ostergottesdienst in der Kapelle im Park

Krankenhaus Düren

09:45

Hl. Messe mit Erwachsenen-Firmung

St. Josef

10:00

Hl. Messe zum Ostermontag "unterwegs mit den Emmausjüngern"

Grabes- und Auferstehungskirche

10:30

Hl. Messe

St. Anna

10:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

11:00

Ostermesse

St. Marien

11:15

Hl. Messe

St. Bonifatius

18:00

Hl. Messe

St. Anna

Veranstaltungen in St. Lukas

Apr

23

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Apr

24

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Apr

25

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

18:00

Maßnahmen gegen Missbrauch

Marienkirche, Hoeschplatz

Apr

26

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Apr

27

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Apr

28

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Apr

29

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf das Sonntagsevangelium

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Mai

4

Mai

5

Mai

6

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf das Sonntagsevangelium

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

18:00

Forum Politik: Europa – Du hast die Wahl!

Haus der evangelischen Gemeinde, Wilhelm-Wester-Weg

Mai

7

18:00

Singen in den Mai

Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

19:00

"Glauben heute" - Heute bei dir

Marienkirche, Hoeschplatz

Mai

9

19:30

Gemeindeausschuss St. Cyriakus

Pastor-Schleiermacher-Haus, Cyriakusstr. 8

Mai

10

15:30

Führung durch die Grabes- und Auferstehungskirche

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8

Mai

13

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf das Sonntagsevangelium

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Mai

14

Mai

15

15:00

Filmnachmittag in St. Antonius

Thomas-Morus-Haus, Grüngürtel

Mai

17

18:00

Vorbereitung Fronleichnam

Pfarrhaus, Annaplatz 8, Düren

19:30

FeierAbend+

Marienkirche, Hoeschplatz

Mai

19

18:00

Nacht der spirituellen Lieder

Marienkirche, Hoeschplatz

Mai

20

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf das Sonntagsevangelium

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

19:30

Theologisches Forum: Hoffnung macht kreativ – ein Leben für den Frieden

Haus der evangelischen Gemeinde, Wilhelm-Wester-Weg