Sternsingeraktion 2020

 
Quelle: © Benne Ochs, Kindermissionswerk

Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit

Die Sternsinger ziehen durch unsere Gemeinden

Vom 3. bis zum 11. Januar ziehen wieder die Sternsinger durch unsere Gemeinden. Wer die Jungen und Mädchen gerne bei sich zu Hause empfangen möchte, kann diesen Wunsch über die Anmeldezettel äußern, die in den Kirchen bereit liegen. 

Die Sternsinger ziehen in all unseren Gemeinden durch die Straßen. Sie bringen den Segen der Weihnacht in die Häuser, was durch den Segensspruch 20+C+M+B+20 an vielen Türen zu lesen sein wird. Die Kinder und Jugendlichen werden selbst zum Segen für Kinder in Not. In diesem Jahr steht die Situation der Kinder im kriegsgeplanten Libanon besonders im Blickfeld.  

Die Sternsinger ziehen am 3./4. Januar in St. Antonius und St. Bonifatius, am 4. Januar in St. Josef, am 6. Januar in St. Anna und St. Marien, am 11. Januar in St. Cyriakus. In verschiedenen Kirchen liegen Anmeldezettel, die Sie in die bereitstehenden Kartons werfen können, wenn Sie den Besuch der Sternsinger wünschen. Ansonsten können Sie auch eine Spende für die Sternsinger auf das Spendenkonto der Pfarre überweisen (siehe Rückseite des Pfarrbriefs) und den Segenszettel im Pfarrbüro abholen.  

Neu in Niederau: Die Sternsinger ziehen am 11. Januar 2020 (eine Woche später als in den vergangenen Jahren) ab 10.00 Uhr durch die Straßen, um den Segen in die Häuser zu bringen und um Spenden für die Sternsingeraktion zu sammeln. Weitere Informationen gibt es bei Irene Mattes. 

Am 5.1.2020 findet der Aussendungsgottesdienst für alle Sternsinger der Pfarre St. Lukas um 10.30 Uhr in der Annakirche statt. 

Irene Mattes und  

Hans-Otto von Danwitz

 

Der Libanon ist das Beispielland der 62. Aktion Dreikönigssingen.

Nach dem Bürgerkrieg von 1975 bis 1990 gelingt in dem kleinen Land im Nahen Osten ein weitgehend demokratisches und friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen. Doch der gesellschaftliche Friede steht vor großen Herausforderungen, denn das Zusammenleben ist nach wie vor von Ressentiments geprägt. Zudem hat der Libanon seit dem Ausbruch des Kriegs im Nachbarland Syrien rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Diese machen nun etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus. Die Bildungs- und Gesundheitsstrukturen des Landes reichen nicht aus, um den Bedürfnissen der geflüchteten Menschen gerecht zu werden. Die Hilfsbereitschaft der Libanesen ist teilweise in Ablehnung umgeschlagen. Auch unter Kinder und Jugendlichen kommt es zu Spannungen und Ausgrenzungen. Die anhaltende Wirtschaftskrise hat die Situation in den vergangenen Wochen noch einmal verschärft: Massenproteste, Regierungskrise und Repressalien gegen Flüchtlinge prägen die Lage im Libanon.

Die Projektpartner der Sternsinger arbeiten vor diesem Hintergrund mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Ein wichtiges Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern. Mit Hilfe der Sternsinger hat die Adyan-Stiftung ein Bildungsprogramm für Schulen erarbeitet, das Kindern und Lehrern die gemeinsamen Werte der Weltreligionen sowie Wissen über die eigene Religion und Geschichte vermittelt. Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst, ein langjähriger Sternsinger-Partner, leistet Hilfe bei der schulischen Integration und der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge. Die Caritas Libanon organisiert unter anderem ein Hausaufgaben- und Freizeitprogramm für Kinder unterschiedlicher Herkunft und Religion in der libanesischen Hauptstadt Beirut.

Die Aktion Dreikönigssingen 2020 zeigt den Sternsingern, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen miteinander umzugehen. Sie zeigt auch, dass Kinder und Jugendliche selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion beitragen können.

Spirituelle Angebote heute

NOV

25

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Hl. Messe

St. Anna

Veranstaltungen in St. Lukas

Nov

27

16:00

fällt aus: Überraschungskirche

Pastor-Schleiermacher-Haus, Cyriakusstr. 8, Düren-Niederau

Dez

3

18:00

Lesequelle - Worte, die uns zur Quelle werden.

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8

Dez

6

19:00

fällt aus: Taizé-Gebet

Marienkirche, Hoeschplatz

Dez

10

Dez

11

15:30

Führung durch die Grabes- und Auferstehungskirche

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8