Corona-Schutz

Corona-Regelungen für die Weihnachtsgottesdienste in St. Lukas

Vorbehaltlich einer weiteren Verschärfung der pandemischen Lage hat  der Krisenstab der Pfarre festgelegt, unter welchen Bedingungen in diesem Jahr die Gottesdienste an Weihnachten stattfinden werden:
● In keinem Gottesdienst ist ein 2G- oder 3G-Nachweis erforderlich.
● Es besteht die Pflicht zum dauerhaften Tragen eines medizinischen Mundschutzes.
● Händedesinfektion am Eingang
● Die Abstandsregelung von 1,5 Meter ist zwingend einzuhalten.
● Es gilt in allen Kirchen unverändert die gewohnte Platzkapazität wie bei den Wochenendgottesdiensten. Bei Erreichen der maximalen Platzkapazität werden keine weiteren BesucherInnen mehr einlassen.
● Singen mit medizinischer Maske ist möglich.
● Die Krippenfeiern am Nachmittag des 24.12. finden alle im Freien vor den Kirchen statt. Hierbei ist die Abstandsregel einzuhalten.
● Für die Teilnahme an den Messfeiern am Nachmittag oder Abend des 24.12. ist eine kostenlose Zugangskarte notwendig. Die Karten sind am 2. und 3. Adventswochenende vor bzw. nach den Gottesdiensten in den jeweiligen Kirchen und danach im Pfarrbüro erhältlich. Ohne Zugangskarte ist kein Einlass möglich.

Krippenfeiern am 24.12. (im Freien vor den Kirchen):
14.00 Uhr vor der Annakirche
14.30 Uhr vor der alten Kirche St. Cyriakus
15.00 Uhr vor der Marienkirche
15.30 Uhr vor der Antoniuskirche
16.00 Uhr vor der Annakirche
16.00 Uhr vor der Josefskirche

Messfeiern am 24.12. (Teilnahme nur mit Zugangskarte)
16.30 Uhr Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus*
17.00 Uhr St. Bonifatius*
18.00 Uhr St. Marien*
18.30 Uhr St. Anna*
18.30 Uhr St. Antonius*
18.30 Uhr St. Josef*
23.30 Uhr St. Anna (keine Zugangskarte notwendig)
24.00 Uhr Karmel (2G-Nachweis, aber keine Zugangskarte notwendig)
*Sobald für einen Gottesdienst die Platzkapazität erschöpft ist, wird dies hier erkennbar sein.

Messfeiern am 25.12.
8.00 Uhr Karmel
9.45 Uhr St. Josef
10.30 Uhr St. Anna
11.00 Uhr St. Marien
11.15 Uhr St. Bonifatius
17.00 Uhr Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus
18.00 Uhr St. Anna

Messfeiern am 26.12.
8.00 Uhr Karmel
9.00 Uhr Krankenhaus Lendersdorf
9.45 Uhr St. Josef
10.00 Uhr Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyrikus
10.30 Uhr St. Anna
11.00 Uhr St. Marien
11.15 Uhr St. Antonius
18.00 Uhr St. Anna

Coronaschutz-Regeln für die Pfarre St. Lukas – Stand 22.11.2021

Entsprechend der verschärften pandemischen Lage hat der Krisenstab der Pfarre St. Lukas folgende Regelungen in Kraft gesetzt:

Grundsätzlich gilt für alle G-Nachweise:
Geimpft: Gültigkeit ab 14 Tage nach der 2. Impfung bzw. bei Johnson-Impfstoff 14 Tage nach der ersten Impfung
Genesen: Gültigkeit für 6 Monate nach positivem Test
Getestet:  Offizieller Schnelltest gilt 24 Stunden, ein PCR-Test gilt 48 Stunden.

Gottesdienste und Andachten:
● Gemäß den Regelungen der Bistümer NRW ist kein Nachweis 2G bzw. 3G erforderlich
● Händedesinfektion am Eingang
● In allen Gottesdiensten und Andachten besteht durchgehend die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mundschutzes (unabhängig von der Teilnehmerzahl)
● Die Abstandsregelung von 1,5 Meter ist zwingend einzuhalten
● Es gilt die festgelegte Platzkapazität unter der Abstandsregelung. Bei Erreichen der Platzkapazität dürfen keine weiteren Besucher eingelassen werden.
● Die Kommunionausteilung erfolgt weiterhin am Platz, Kommunionhelfer müssen geimpft oder genesen sein.
● Singen mit medizinischer Maske ist möglich
● Musikalische Gruppen müssen die 2G-Regel einhalten. Zur Gemeinde ist ein Mindestabstand von 6 Metern vorgeschrieben
● Max. 4 Messdiener
Für die Feier der Weihnachtsgottesdienste wird zum 1. Advent eine spezielle Regelung erwartet.

Versammlungen (Gremiensitzungen, Gruppentreffen, sonstige Treffen)
● eine Teilnahme ist nur mit 2G möglich
● die / der die Versammlung Leitende muss den Status 2G prüfen
● Händedesinfektion am Eingang
● Abstand von 1,5 Meter ist einzuhalten
● Medizinischer Mundschutz ist bei Bewegung im Raum zu tragen und kann nur am Platz abgenommen werden
● Videokonferenzen sind zu  bevorzugen

Veranstaltungen außerhalb von Gottesdiensten und Andachten
● Teilnahme nur mit 2G möglich
● Veranstalter muss den Status 2G prüfen
● Abstand nicht zwingend erforderlich
● Medizinischer Mundschutz ist bei Bewegung im Raum zu tragen, und kann nur am Platz abgenommen werden
● Sollten bei der Veranstaltung die Besucher mitsingen, ist ein medizinischer Mundschutz zu tragen
● Bei Veranstaltungen die direkt im Anschluss eines Gottesdienstes stattfinden, ist der 2G-Status vor der Veranstaltung zu prüfen

Kommuniongruppen
● Kinder- und Schüler sind auf Grund der Testangebote in den Schulen als 2G zu werten
● Medizinischer Mundschutz ist bei Bewegung im Raum zu tragen, und kann nur am Platz abgenommen werden
● Katecheten müssen geimpft oder genesen sein.

Musikalische Gruppen
● Teilnahme an Proben und Auftritten ist nur mit 2G möglich
● Medizinischer Mundschutz ist bei Bewegung im Raum zu tragen, und kann nur am Platz abgenommen werden
● Chorleiter muss den 2G Status prüfen
● Händedesinfektion am Eingang

KOT´s
● Die Regelungen der Coronaschutzverordnung NRW für Jugendeinrichtungen ist zu beachten
● Grundsätzlich gilt in Innenräumen Maskenpflicht und Abstandsregelung

KITA´s
● Die Regelungen der Coronaschutzverordnung NRW und der Betreuungsverordnung ist einzuhalten
● Eltern können Ihre Kinder nur noch am Eingang abgeben und abholen, und betreten dafür nicht mehr die Einrichtung
● Eltern, die die Einrichtung zu Elterngespräche betreten müssen, müssen die 3-G-Regel erfüllen. Tests dürfen nicht älter als 24 Stunden zurückliegen.
● Je nach Infektionsgeschehen können in Abstimmung zwischen der Verbundleitung und den Einrichtungsleitungen wieder feste Gruppen gebildet werden
● Die regelmäßigen Tests (2mal wöchentlich) gelten für alle MitarbeiterInnen ungeachtet des G-Status

Betrieb in allen Büros (Pfarrbüro, Gemeindebüros, GF, GAK)
● Der Zugang ist nur mit medizinischem Mundschutz möglich
● Besucher dürfen nur den Vorraum betreten und ihr Anliegen vortragen
● Bei notwendigem Betreten der Verwaltungsräume ist ein 2G-Nachweis notwendig. Der besuchte Mitarbeiter hat den Nachweis zu prüfen
● Bei Seelsorgegesprächen, Taufgesprächen, Trauergesprächen etc. entscheidet der Seelsorger selbständig und eigenverantwortlich über die Nachweisplicht.

Regelungen für alle Mitarbeitenden in der Pfarre St. Lukas
● Ab Mittwoch, 24.11.2021 gilt für alle Mitarbeitenden (im Anstellungsverhältnis, freiwillig tätig, im pastoralen Dienst) die 3-G-Regel. (Gültigkeit von Tests: PCR  48 Stunden, Schnelltest 24 Stunden, Beaufsichtigter Selbsttest nur für den Arbeitstag)
● Die Prüfung der G-Nachweise erfolgt durch die Vorgesetzten bzw. Einrichtungsleitungen
● Alle Mitarbeitenden halten ihre Nachweise für evtl. Kontrollen durch Behörden vor.
● Homeoffice ist nach Möglichkeit zu bevorzugen

Spirituelle Angebote heute

DEZ

02

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Hl. Messe

St. Anna

09:00

Hl. Messe

St. Antonius

11:00

Trauerfeier

Friedhof Düren Ost

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

18:00

Lesequelle in der GAK

Grabes- und Auferstehungskirche

18:00

Anbetung mit sakr. Segen

St. Josef

18:30

Roratemesse

St. Josef