Aktuelles

Verabschiedung von Frau Ilse Meyer in den Ruhestand

Ende April wurde Frau Ilse Meyer als Küsterin von St. Josef und dem Muttergotteshäuschen in den Ruhestand verabschiedet. Ihre den Menschen zugewandte und kommunikative Art wird sehr fehlen. Die Pfarre St. Lukas und die Gemeinde St. Josef danken ihr für den langjährigen und zuverlässigen Dienst.

Ende April verabschiedeten wir Frau Ilse Maria Meyer mit 85 Jahren in den Ruhestand. Wer Frau Meyer in den all den Jahren erlebt hat, wollte meinen, dass Frau Meyer es der englischen Queen gleichtun will  und ihr Amt als Küsterin von St. Josef und dem Muttergotteshäuschen bis zum Lebensende ausüben möchte und es auch sicherlich gekonnt hätte. Daher umgibt uns dieser Abschied mit Wehmut; war sie doch mehr als „nur Küsterin“. In den 70zigern war Frau Meyer Kommunionkatechetin, half  bei vielen Sammlungen und war an der Seniorenbetreuung in der Gemeinde beteiligt, seit 1974 ist sie Mitglied im Kirchenchor St. Josef. Von 1994 bis 2003 war sie als Sekretärin und Küsterin im LKH Düren tätig. Als 2009 die Küsterstelle in St. Josef frei wurde, war Frau Meyer spontan bereit, diese Lücke zu füllen und diese Aufgabe mit sehr viel Engagement, Sorgfalt und Verlässlichkeit auszuüben.  Frau Meyer war immer stets gut über Ereignisse und Stimmungen in der Gemeinde und der Pfarre informiert und stets den Menschen zugewandt und kommunikativ. Auch wenn Frau Meyer sich weiterhin im Notfall als Feuerlöscher bereithalten möchte, wird sie uns in den regelmäßigen Diensten in der Gemeinde St. Josef und im Muttergotteshäuschen fehlen.

Mit dem Pastoralteam St. Lukas, der Leitungsgruppe St. Josef wünschen wir Frau Meyer einen gesunden Unruhestand, in der Hoffnung, dass wir nach der Pandemie eine Möglichkeit zur Verabschiedung in Gemeinschaft finden.              

Spirituelle Angebote heute

JUN

21

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Dankmesse der Erstkommunionkinder

St. Anna

10:30

Trauerfeier

Friedhof Niederau

Veranstaltungen in St. Lukas

Jun

24

19:30

Sitzung des GdG-Rates

findet als Video-Konferenz statt