Aktuelles

Kirchenbank verrückt – Kirche geht an die frische Luft

Kirche an die frische Luft – das versprach genau das, was es auch war: offene Gespräche mit Passant*innen über Gott und die Welt. Viele Vorübergehende ließen sich einladen, das Gesprächsangebot der Pfarre St. Lukas und der GdG St. Franziskus sowie des Caritasverbandes Düren-Jülich an der 'verrückten Kirchenbank' anzunehmen.

Mitten im Wahlkampfgetümmel, besser platziert konnte man sich den Start dieses Projektes in Düren einfach nicht vorstellen. Kirche an die frische Luft – das versprach genau das, was es auch war: offene Gespräche mit Passant*innen über Gott und die Welt. Viele Vorübergehende ließen sich einladen, das Gesprächsangebot der Pfarre St. Lukas und der GdG St. Franziskus sowie des Caritasverbandes Düren-Jülich an der 'verrückten Kirchenbank' anzunehmen.

Worum ging es am Samstag vor der Bundestagswahl? Es überraschte nicht, dass die Enttäuschung über die Institution Kirche in fast jedem Gespräch thematisiert wurde. Und es waren nicht nur Missbrauch und der Umgang mit Frauen in der Kirche, die Unverständnis und sogar Wut deutlich werden ließen.  Kirche habe sich vom Menschen entfernt,  so die durchgängige Meinung.

Keinen der Gesprächspartner*innen ließ das Thema Kirche unberührt, es waren engagierte, ehrliche, offene Gespräche. Die Mitwirkenden der verrückten Kirchenbank waren im Rückblick der Aktion dankbar für die Begegnungen und Gespräche. Die übereinstimmende Wahrnehmung: Kirche gehört an die frische Luft, vor Ort und holt die Leute dort ab, wo sie gerade sind, mit all ihrer Enttäuschung aber auch mit ihrer Hoffnung und ihren Ideen. "Ich finde es wichtig, als Kirche auch außerhalb der gewohnten Umgebung Präsenz zu zeigen und den Menschen in ihren Anliegen zu begegnen. Das wurde in den offenen Gesprächen an der frischen Luft deutlich und hat mich sehr beeindruckt.", so das Statement von Michael Müller. Gisela Klinkhammer ergänzt: "Die Begegnungen haben mich nachdenklich bis betroffen gestimmt – Kirche muss den Menschen wieder auf Augenhöhe begegnen." Low-tec 'Jugend stärken im Quartier' freute sich, dass viele Erwachsene sich informierten über die Angebote für Jugendliche.

Für gute Stimmung sorgte bei der Aktion 'Saitenwechsel' aus Linnich mit ihrer Live-Musik. Vor Ort waren am Samstag von der Pfarre St. Lukas Gemeindereferentin Antje Stevkov sowie ehrenamtlich Gisela Klinkhammer, Michael Müller, Rita Gröper.

Und es geht weiter: 26.Oktober Standort: Miesheimer Weg Düren, unterstützt durch Low-tec “Jugend stärken im Revier“, IN VIA Düren, Trommelwerkstatt für Kinder und Jugendliche und Verköstigung.

Spirituelle Angebote heute

OKT

25

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Hl. Messe

St. Anna

17:00

Rosenkranzandacht

St. Antonius

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

Veranstaltungen in St. Lukas

Nov

6

ganztg.

Wahl von Kirchenvorstand und GdG-Rat

in verschiedenen Kirchen der Pfarre

Nov

7

ganztg.

Wahl von Kirchenvorstand und GdG-Rat

in verschiedenen Kirchen der Pfarre

Nov

8

19:00

Nov

18

Nov

19

19:30

FeierAbend+ "Meinen Hass bekommst du nicht"

ZOOM-Meeting - Anmeldung erforderlich !