Weinstock und Reben

Bild: Martin Manigatterer pfarrbriefservice.de

Das Sonntagsevangelium (Joh 15, 1-8) entwirft ein schönes Bild für die Beziehung zwischen uns Menschen und Gott: das Bild vom Weinstock und den Reben. Jesus sagt, wer in ihm bleibt, der kann voller Zuversicht das Leben angehen. Wie der Weinstock den Reben die nötige Kraft gibt zu reifen, so können auch wir Menschen, wenn wir mit Gott, mit Jesus verbunden bleiben, zu einem gelingenden Leben finden, das zudem auch noch reiche Frucht bringt.

Wein ist Zeichen der Freude, des Genießens. Möge in diesen oft von Sorgen erfüllten Zeiten etwas aufstrahlen vom guten Geschmack des Glaubens, von der Berufung, das ganze Leben zu einem Fest werden zu lassen, zu einem Fest des Glaubens, der Liebe und der Hoffnung.

Weitere Gute Nachrichten

Pfingsten: Fest des bunten Miteinanders!
X