MIT SICH IM REINEN

Bild: Yohanes Vianey pfarrbriefservice.de

Die Hüter der alten Ordnung fühlen sich provoziert durch Jesus und werfen ihm vor, von allen guten Geistern verlassen zu sein (Mk 3, 20 ff). Jesus beruft sich auf den heiligen Geist, der für ihn allein maßgebend ist. Er ist mit sich und mit seinem Gott im Reinen, und allein das ist entscheidend. Weder familiäre Bindungen noch Haften an alten Traditionen sind für ihn ausschlaggebend, sondern allein die Verwurzelung in Gott, die Erfüllung seines Auftrags. Danach möchte ich auch suchen heute, diese Woche, mein ganzes Leben lang

Weitere Gute Nachrichten

Auf das kleine Senfkorn Hoffnung bauen!
X