Wallfahrten

  

"Ich muss heute und morgen und am kommenden Tag wandern."

(Lukas 13,33)

Für den Namenspatron unserer Pfarre, den Evangelisten Lukas, ist Jesus einer der unterwegs ist: Er predigt und heilt auf dem Weg nach Jerusalem, er beruft dort seine Jünger und Jüngerinnen. Jesus begegnet den Menschen unterwegs und lässt sich von ihnen aufnehmen. Dieses Motiv aufgreifend bietet die Pfarre St. Lukas regelmäßig ganz unterschiedliche Wallfahrten an. Zu Fuß, per Schiff oder auf dem Fahrrad ist die Gemeinde unterwegs. Kommen Sie mit! Auf dieser Seite finden Sie Ankündigungen zu anstehenden Wallfahrten sowie Berichte über die vergangenen Veranstaltungen. In der Übersicht finden Sie für jede Wallfahrt die AnsprechpartnerInnen, die Ihre Fragen gerne beantworten.

 

"Kommt und seht!"

Wallfahrt der Pfarre St. Lukas nach Trier 2018

Die Einladung "Kommt und seht!" spricht Jesus aus, als 2 Jünger ihn fragen „Rabbi, wo wohnst du?“ (Joh 1, 38). Diese Einladung ist auch das Leitwort der diesjährigen Wallfahrt zum Grab des Hl. Matthias in  Trier.
17 Pilgerinnen und Pilger machten sich am 15. Oktober nach der Hl. Messe in St. Anna auf den Weg, um dieser Einladung Jesu in Gebet, Liedern, Impulsen, Gesprächen und Begegnungen nachzuspüren. 180 Fußkilometer lagen vor uns, in Gemeinschaft auf dem Weg zu sein: singen – beten – sich austauschen, das sonnig-warme Wetter und die wunderschöne Landschaft dankbar wahrnehmen.
Jeden Tag gab es von einzelnen Pilgern vorbereitete Impulse, die uns die Einladung Jesu von unterschiedlichen Seiten näher brachten. Immer wieder führten uns Gebete und Lieder zu uns selbst zurück. Der Austausch in Gesprächen ließ uns neue Lebenserfahrungen kennenlernen und die eigenen Erfahrungen neu bedenken. In der hl. Messe, die wir jeden Tag gemeinsam feierten, konnten wir unsere Anliegen und unser Dank vor Gott bringen und seinen Segen empfangen. Es sind viele kleine Momente, die besonders berühren, ein Sonnenaufgang am See, eine hl. Messe in einem kleinen Kloster in Auw, ermutigende Worte, wenn Erschöpfung droht …
Viele fleißige Hände sorgten dafür, dass Unterkünfte gebucht waren, landschaftlich besonders schöne Wegstrecken ausgesucht wurden, und für das leibliche Wohl liebevoll und reichhaltig gesorgt wurde.
Am Freitag erreichten wir dann Trier. Den ersten Blick auf die Kathedrale des Hl. Matthias  hatten wir oberhalb Triers. Für mich als Erstpilgerin eine der ergreifendsten Momente, als wir mit Blick auf die Kathedrale sangen: „In deinen Toren werd ich stehen…“  Kommt und Seht bekam für mich an dieser Stelle eine Erfüllung, die reine Emotion war.
Vor der Kathedrale wurden wir freundlich von Bruder Thomas empfangen. Unter Orgelklängen und Gesang „Großer Gott wir loben dich“ zogen wir in die Kathedrale ein. In einer kurzen Andacht beteten wir am Grab des Hl. Matthias. Die Pilgerkette des hl. Matthias und das Pilgerkreuz der St. Lukaspfarre wurden mir als Erstpilgerin feierlich überreicht. Nach dem Segen fand unsere Freude über die Ankunft bei allen Teilnehmern in  herzlichen Umarmungen und erlösenden Tränen ihren Ausdruck.

Ich kann nach dieser, meiner ersten Wallfahrt, nur jedem wünschen, sich einmal diese Zeit aus dem Alltag heraus zu nehmen, Jesu Spuren nachzuspüren, um  ganz tief bei sich selbst anzukommen und zu sehen.
Vielleicht im nächsten Jahr, wenn es dann heißt: Meine Stärke und mein Lied ist der Herr

Rita Gröper

 

Ich gehe

auf einsamen Wegen

im Kopf

schwirren tausend Gedanken -

sie alle wandern mit.

Ich gehe und gehe

gleichmäßig

Schritt für Schritt

und lasse alle Gedanken zurück.

meine Füße gehen weiter

doch ich halte still -

ich finde zu mir

und bin für Augenblicke

ganz nahe bei DIR.

Spirituelle Angebote heute

FEB

18

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Hl. Messe

St. Anna

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

18:00

Glaubensgespräch

Kult:Raum im PJH

Veranstaltungen in St. Lukas

Feb

18

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf den Sonntag

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Feb

19

Feb

25

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf den Sonntag

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Feb

27

14:11

St. Lukas ALAAF - mir fiere Fastelovend!

Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Mär

7

18:30

Information zur Taizé-Fahrt

Marienkirche, Hoeschplatz

Mär

8

15:30

Führung durch die Grabes- und Auferstehungskirche

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8

Mär

9

17:00

Ausstellungseröffnung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Mär

10

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

ganztg.

Anmeldschluss zur Taizé-Fahrt

Marienkirche, Hoeschplatz

Mär

11

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf den Sonntag

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Mär

12

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

19:00

Glaubensseminar "Glauben heute"

Marienkirche, Hoeschplatz

Mär

13

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Mär

14

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Mär

15

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

19:30

FeierAbend+

Marienkirche, Hoeschplatz

Mär

16

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Mär

17

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8

Mär

18

ganztg.

Ausstellung 'Die letzten Worte' Rolf Lock

Grabes- und Auferstehungskirche, Cyrikausstr. 8