Wachsam wie die Eulen der Natur begegnen

Familienbrief Herbst 2022 erschienen

Wer an einem schönen sonnigen Wochenende im Oktober über die Felder zum Ühledömchen spaziert, kann sich als Teil der Schöpfung erfahren. Wir laden ein, die Natur mit vielen Sinnen zu erleben, den Wind auf der Haut zu spüren, die Erde zu riechen, die verschiedenen Farben zu zählen.

Liebe Familien!

Der Herbst hat nicht nur im Kalender Einzug gehalten. Die Regentage und ersten starken Windböen haben uns erleben lassen, dass der Sommer beendet ist. An den Obstbäumen sind die Früchte reif. Deshalb hat unser neuer Familienbrief das Thema Herbst. Ein sehr schönes Fest ist Anfang Oktober das Erntedankfest. Wir bringen die Ernte vor Gott und sagen „Dank“ – nicht nur beim Familiengottesdienst im Reitstall. Wir regen an, zuhause eine kleine Ernteecke zu gestalten. Darin kann die selbst gebastelte Eule hängen. Eulen stehen für Weisheit und erinnern uns daran, auch im Alltag klug mit der Schöpfung umzugehen.

Wer an einem schönen sonnigen Wochenende im Oktober über die Felder zum Ühledömchen spaziert, kann sich als Teil der Schöpfung erfahren. Wir laden ein, die Natur mit vielen Sinnen zu erleben, den Wind auf der Haut zu spüren, die Erde zu riechen, die verschiedenen Farben zu zählen. Im Ühledömchen entsteht zu Füßen der Eule ein Erntemandala mit Schätzen, die auf dem Weg gesammelt wurden. Für Kinder und Erwachsene liegen „Give aways“ bereit.

In einigen Familien kommt vielleicht die Frage auf, ob der Turm ähnlich wie bei der Annakirche zu besonderen Anlässen bestiegen werden kann. Leider nein, er kann nur von außen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden.

Aktuelles

Bilder von Kindern aus der Ukraine in der Annakirche. Ausstellungseröffnung am Samstag, 3.12.2022 um 16.30 Uhr.
X