Neuer Gemeindeassistent in St. Lukas

Alexander Hirsch Foto: LOVE MY PICTURE

Alexander Hirsch hat am 1. September den Dienst begonnen.

SEINE VORSTELLUNG:

Ich bin 42 Jahre alt und wohne mit meiner Frau und unseren wunderbaren Kindern in Solingen. Nach meinem Abitur in Hilden auf dem „Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium“ studierte ich „Soziale Arbeit“ an der Fachhochschule in Düsseldorf. Anschließend  berufsbegleitend „Europawissenschaften“ an der Universität in Wuppertal. Während meiner langjährigen Arbeit als Sozialarbeiter war ich in unterschiedlichen Bereichen tätig und verfüge über Erfahrungen aus der beruflichen Bildung, sozialpädagogischer Familienhilfe, Flüchtlingshilfe, ambulant betreutem Wohnen und Wohnungslosenhilfe. Alle diese Bereiche haben eine Gemeinsamkeit: Es geht um die Unterstützung der Menschen in schwierigen Lebenslagen. Ich war viele Jahre als Berater und auch als Teamleiter tätig.

Den Weg zur katholischen Kirche fand ich während meiner Abiturientenzeit bei den Exerzitien in der Benediktinerabtei Gerleve. Dort lernte ich Pater Gottfried kennen, der mich mit seiner Haltung und Zuversicht im Gottvertrauen beeindruckt hat. Ich fühlte mich „angesprochen“, heute würde ich diese Ansprache als Berufung bezeichnen. Eine zentrale Aufgabe der Kirche ist  Seelsorge, mit dem Ziel: Die Menschen auf dem Weg zum gelingenden Leben zu unterstützen und zu begleiten. Ich fühle mich dazu berufen die seelsorgerischen Aufgaben zu übernehmen.

Ich habe mich im Erwachsenenalter bewusst für den Beitritt zur katholischen Kirche entschieden. Nach vielen Überlegungen und Abwägungen begann ich zum Wintersemester 2018 das Fernstudium „Angewandte Theologie“ an der Katholischen Hochschule in Paderborn. Und heute freue mich auf die neuen Herausforderungen und Erfahrungen während meiner Assistenzzeit in der Pfarre St. Lukas.

WILLKOMMEN IN DER PFARRE

Zum 1. Sept. begrüßen wir Herrn Alexander Hirsch in St. Lukas. Herr Hirsch kommt in unseren pastoralen Kontext, um zwei Jahre lang in den Beruf des Gemeindereferenten eingeführt zu werden. Diese Einführungszeit ist dual. Mit der einen Hälfte wird er in pastoralen Aufgabenfeldern zunächst hospitieren und dann schrittweise eigenverantwortlich handeln. Die zweite Hälfte seiner Stelle ist gefüllt mit einem berufsbegleitenden Studiengang an der Katholischen Fachhochschule Paderborn sowie Studienveranstaltungen des Bistums Aachen. Herr Hirsch bringt berufliche Erfahrungen aus der sozial – caritativen Arbeit mit. Nach diesen zwei Jahren soll weiter hier eingesetzt bleiben. Den Prozess der Berufseinführung begleitet Gemeindereferentin Marga Fleischmann als Mentorin.

Das Pastoralteam nimmt die Herausforderung gerne an, einen Menschen auf seinem Weg in den pastoralen Dienst zu begleiten, gerade auch in sich stark verändernden kirchlichen Strukturen. Wir sind überzeugt, dass viele verschiedene Fähigkeiten und Personen Kirche der Zukunft prägen und zur Innovation beitragen. Wir hoffen auf gemeinsame Lernerfahrungen, die sowohl ehrenamtlich als auch hauptberuflich Engagierte stärken und ermutigen.

Wir freuen uns auf Gemeindeassistent Alexander Hirsch. Wir wünschen ihm Gottes Segen sowie bereichernde Begegnungen!

Für das Pastoralteam

Marga Fleischmann

Aktuelles

Pfarrer Martin Eluke hat seinen Dienst in Düren begonnen.
X