Martinszeit ist Lichterzeit

In den Kitas und Grundschulen wird das Fest des Hl. Martin vorbereitet. Material zum Basteln der Laterne liegt auf dem Tisch. Jedes Kind entwirft die eigene Laterne und bastelt sie allein oder mit Hilfe. Es ist ein geschäftiges Treiben, um die Lichter zur Ehre des Hl. Martin zu gestalten. Sie sollen in der Dunkelheit zusammen mit Mond und Sternen leuchten.

In den vergangenen Jahren waren die Möglichkeiten zum Laternenzug sehr stark eingeschränkt. Um diese wichtige Tradition im Jahreslauf aber auf jeden Fall weiter zu pflegen, haben viele Kitas und Schulen entschieden, die Martinszüge kleiner und jeweils mit ihren Kindern und Familien zu veranstalten. Die Termine sind in der Schule oder Kita veröffentlicht.

Damit wir trotzdem ein großes Lichtermeer in St. Lukas erleben, lädt der Familienausschuss ein, an die großzügige Hilfsbereitschaft des Hl. Martin zu erinnern und Lichter in die Fenster der Häuser zu stellen. Die Dunkelheit wird heimelig erleuchtet, wenn die Fenster in den Tagen um das Martinsfest vom 8. – 15. Nov. abends leuchten. Vielleicht sind es die Laternen der Kinder oder selbst gebastelte Lichter. In der Anna – Kirche liegen Hefte des Kindermissionswerkes mit Anregungen zum Fest aus.

Diese und weitere Materialien finden sich auch unter:

In den Martinsheften liegen Banderolen für Teelichter, die zum selber Ausmalen mitgenommen werden können. In den festlich geschmückten Straßen macht es auch Freude, einen eigenen kleinen Laternenzug als Familie zu genießen, mit einem wärmenden Tee oder Kinderpunsch, geteiltem Weckmann und Lied sowie „Danke – Sagen“ für erfüllende Erlebnisse zum Abschluss.

Das Martinsfest feiert die Kita St. Anna am 10. Nov. Um 17 Uhr feiern wir einen Gottesdienst in der Anna – Kirche. Anschl. geht der Laternenzug zum Seniorenhaus und zurück zum Ahrweilerplatz zum Martinsfeuer.

Wir bitten Sie die geltenden Gesundheitsverordnungen zu beachten und Abstand zu halten bzw. ggf. eine Maske zu tragen!

Verschiedene Punschrezepte finden sich hier:

Aktuelles

Bilder von Kindern aus der Ukraine in der Annakirche. Ausstellungseröffnung am Samstag, 3.12.2022 um 16.30 Uhr.
X