Impuls

 
Statue in der Antoniuskirche im Dürener Grüngürtel.
Sägemehltteppich zur Antoniusprozession im Grüngürtel
Sägemehltteppich zur Antoniusprozession im Grüngürtel
Sägemehltteppich zur Antoniusprozession im Grüngürtel

Antonius von Padua hilf uns ...

Glorreicher heiliger Antonius, du hast die göttliche Macht ausgeübt, verlorene Dinge wiederzufinden. Hilf mir, die Gnade Gottes wiederzuerlangen und mach mich stark im Dienst an Gott und an den Tugenden. Lass’ mich das Verlorene wiederfinden und zeige mir so deine Güte.
Quelle: http://www.santantonio.org/de/content/hilf-mir-etwas-wiederzufinden

 

Der hl. Antonius von Padua hieß mit bürgerlichen Namen Ferdnando und besuchte die Klosterschule des Kreuzordens in St. Vincente in Lissabon. Mit 15 Jahren wurde er Augustiner-Chorherr im Orden vom heiligen Kreuz. Er studierte in Lissabon und Coimbra und empfing die Priesterweihe. [...]

Eines Tages, als ein Prediger ausblieb, bedrängte man Antonius, an seiner Stelle zu sprechen. Die Brüder waren so beeindruckt, dass er in der Folge seine ganze Zeit reisend, das Evangelium verkündend verbrachte und in ganz Italien und Frankreich predigte. Als begnadeter Prediger zog er Massen an. Er hatte die Gabe, direkt das Herz zu berühren - nicht nur das von Menschen unterschiedlicher Sprache, sondern nach der Überlieferung auch das der Tiere (Fischpredigt). Der hl. Antonius von Padua war ein hervorragender Bibelkenner, seine Theologie war durch Augustinus geprägt.

Antonius wurde auf stürmisches Verlangen des Volkes, das ihn als großen Wundertäter verehrte, bereits elf Monate nach seinem frühen Tod in Arcella bei Padua am 30. Mai 1232 von Papst Gregor IX. heilig gesprochen.

[...]

Für seine Vorlesungen und Predigten benutzte der hl. Antonius von Padua gerne ein selbst verfasstes Buch, das eines Tages nicht mehr auffindbar war. Ein junger Mönch, des Ordenslebens überdrüssig geworden, hatte das Kloster heimlich verlassen und das Buch mitgenommen. Als der Heilige seinen Verlust bemerkte versenkte er sich sofort ins Gebet, vor allem für den verblendeten jungen Mann aber auch für die Wiedererlangung seines Buches. Seine Bitten wurden von Gott erhört und wenige Stunden später betrat der Ausreißer die Zelle des hl. Antonius, warf sich ihm zu Füssen, bekannte seine Schuld und gab das gestohlene Buch zurück. Er erzählte, ein fürchterlich anzusehender Mann habe ihn bedroht und ihm befohlen, augenblicklich das gestohlene Manuskript zurückzubringen. Antonius verzieh dem jungen Mann und nahm ihn wieder ins Kloster auf. Dieser wurde daraufhin ein musterhafter Franziskanermönch. Die Wiedererlangung des gestohlenen Manuskripts ist der Grund dafür, dass der hl. Antonius von Padua zum Patron der nach verlorenen Gegenständen Suchenden wurde.

Quelle: www.kathpedia.com/index.php

Spirituelle Angebote heute

JUN

20

07:30

Hl. Messe

Karmel

09:00

Hl. Messe

St. Anna

10:00

Exequien

Grabes- und Auferstehungskirche

15:00

Wortgottesdienst

Schenkel-Schoeller-Stift

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

18:30

Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen der Monate Januar bis April 2018

Krankenhaus Düren

19:00

Hl. Messe in polnischer Sprache

St. Anna

Veranstaltungen in St. Lukas

Jun

22

16:00

Überraschungskirche

Pastor-Schleiermacher-Haus, Cyriakusstr. 8, Düren-Niederau

19:30

FeierAbend+

Marienkirche, Hoeschplatz

Jun

25

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf den Sonntag

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Jun

29

Jun

30

17:00

Der Froschkönig

Haus der Stadt

Jul

1

17:00

Der Froschkönig

Haus der Stadt

Jul

2

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf den Sonntag

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Jul

5

18:00

Lesequelle - Worte, die uns zur Quelle werden.

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8

Jul

7

Jul

9

18:00

Glaubensgespräch zur Vorbereitung auf den Sonntag

Kult:Raum, Papst-Johannes-Haus, Annaplatz

Jul

12

19:30

Gemeindeausschuss St. Cyriakus

Pastor-Schleiermacher-Haus, Cyriakusstr. 8

Jul

13

15:30

Führung durch die Grabes- und Auferstehungskirche

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8