Umsetzung von drei Zukunftsprojekten beschlossen - Dank und Blick nach vorne im alten GdG-Rat

Zwei Zukunftsprojekte wurden auf der letzten Sitzung des alten GdG-Rates beschlossen. Damit unterstrichen die Mitglieder des pastoralen Leitungsgremium der Pfarre St. Lukas, dass es ihnen mit dem Zukunftsprozess 'Neues wagen' ernst ist. Der Rat sah sich zu Beginn der Legislaturperiode vor großen Herausforderungen, die mit Hilfe eines offenen Lernprozesses angegangen werden sollten. Die Zukunftsprojekte sind erste praktische Versuche neuer pastoraler Ansätze. Entsprechend motiviert zeigten sich die Ratsmitglieder bei einem kurzen Rückblick auf die vergangenen vier Jahre.

In sehr guter Atmosphäre beendete am 7. November der alte GdG-Rat seine vierjähre Legislaturperiode mit einer letzten Sitzung. Im Mittelpunkt der Beratungen standen zunächst die beiden Zukunftsprojekte 'Willkommenskirche St. Anna' und 'Jugendcafé Papst'. Während das erste Projekt mit einem personalen Angebot und der Aktion 'Perspektivwechsel' Besucherinnen und Besucher der Kirche ansprechen will, zielt das Café im Papst-Johannes-Haus auf ein niederschwelliges Kontaktangebot für junge Menschen, das eine Brücke zur kirchlichen Jugendarbeit schlagen kann. Beide Projekte wurden vom GdG-Rat als gute pastorale Experimente gewertet und erhielten die volle Unterstützung der Ratsmitglieder. So stehen nun – zusammen mit dem Projekt 'Informationsstele Oberstrasse' – drei Projekte des Innovationsprozesses unmittelbar vor ihrer Umsetzung.

Entschlossenheit und Kraft für weitere Schritte auf dem eingeschlagenen Weg

Am Ende dieser letzten Sitzung trugen die Ratsmitglieder im Sinne eines Nachlasses rückblickend ihre Gedanken in Bezug auf die Arbeit des neuen GdG-Rates zusammen. Sie wünschten ihm vor allem Mut und Tatkraft bei der Umsetzung des nun eingeschlagenen Weges hin zu zukunftsträchtigen pastoralen Entwicklungen und neuen Erscheinungsformen von Kirche. Viele Ratsmitglieder äußerten dabei ihre hohe Motivation, sich weiterhin für die Kirche von morgen einsetzen zu wollen. Abschließend bedankte sich der Vorsitzende Jürgen Nybelen im Namen des ganzen Vorstandes für die vertrauensvolle und effektive Arbeit im GdG-Rat. "Wir standen vor großen Herausforderungen und haben in vielen Bereichen eine Menge geschafft", so Nybelen. Für das Pastoralteam bedankte sich Pastoralreferent Wolfgang Weiser ausdrücklich für "das Bohren des dicken Brettes Innovationsprozess", das durch die Initiative des GdG-Rats initiierte wurde und weiterhin als pastoraler Umgestaltungsprozess wirken wird. Aus seiner Sicht ist genau das Aufgabe des GdG-Rates: Kirche zukunftsfähig machen, Kreativität im Zugehen auf Menschen wecken und neue Wege der Verkündigung suchen.

Spirituelle Angebote heute

JAN

23

07:30

Hl. Messe

Karmel

07:55

Schulwortgottesdienst der Paul-Gerhardt-Schule

St. Bonifatius

09:00

Hl. Messe

St. Anna

10:00

Exequien Josef Kampick, 89 Jahre

St. Josef

10:00

Schulgottesdienst der Pesch-Grundschule

St. Marien

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

18:30

Hl. Messe

St. Antonius

18:30

Hl. Messe

Krankenhaus Lendersdorf

19:00

Lobpreis: gemeinsames Singen und Beten

Krypta St. Anna

Veranstaltungen in St. Lukas

Jan

23

19:30

Gemeindeausschuss St. Josef

Paul-Kuth-Begegnungsstätte unter der Kirche St. Josef, Piusstr.

Jan

31

19:30

Feb

16

16:00

Überraschungskirche

Pastor-Schleiermacher-Haus, Cyriakusstr. 8, Düren-Niederau