Sonderschule für geistig behinderte Kinder

Seit mehr als 25 Jahren führt die Kongregation „Töchter des Hl. Kamillus“, eine Sonderschule für geistig behinderte Kinder in Wayanad  im indischen Kerala. Weil die Regierung von Kerala einen großen Staudamm zur Bewässerung und Elektrizitätsgewinnung in unmittelbarer Nähe zu Schule und Schwesternwohnheim baut, ist das Gelände umgeben vom Wasser dieses Damms. Die Kinder werden krank durch die Feuchtigkeit der Wände und  die  - besonders in der Monsunzeit – hohe Luftfeuchtigkeit. Deshalb müssen sie umziehen. Ein Grundstück in der Nähe des Bischofssitzes in Kerala besitzt die Gemeinschaft schon und hofft nun,  auch mit Unterstützung der Menschen in St. Lukas, dort ein neues Haus und eine Sonderschule bauen zu können.