Wallfahrten

  

"Ich muss heute und morgen und am kommenden Tag wandern."

(Lukas 13,33)

Für den Namenspatron unserer Pfarre, den Evangelisten Lukas, ist Jesus einer der unterwegs ist: Er predigt und heilt auf dem Weg nach Jerusalem, er beruft dort seine Jünger und Jüngerinnen. Jesus begegnet den Menschen unterwegs und lässt sich von ihnen aufnehmen. Dieses Motiv aufgreifend bietet die Pfarre St. Lukas regelmäßig ganz unterschiedliche Wallfahrten an. Zu Fuß, per Schiff oder auf dem Fahrrad ist die Gemeinde unterwegs. Kommen Sie mit! Auf dieser Seite finden Sie Ankündigungen zu anstehenden Wallfahrten sowie Berichte über die vergangenen Veranstaltungen. In der Übersicht finden Sie für jede Wallfahrt die AnsprechpartnerInnen, die Ihre Fragen gerne beantworten.

 

Anmeldung zur Matthiaswallfahrt nach Trier 15.-20.10.2018

Was pilgern bedeutet, kann man nur schwer beschreiben, man muss sich darauf einlassen. Deshalb können wir allen, die daran denken mitzugehen, sagen:
"Kommt und seht!"
so lautet das Leitwort der Matthiaswallfahrt in diesem Jahr. Es ist dem Johannesevangelium entnommen, wo zwei Jünger zu Jesus gingen und fragten: "Wo wohnst du?" Die Antwort, die Jesus ihnen gab lautete: "Kommt und seht!"  Dies sollte keine Erklärung sein, sondern eine Einladung.
So laden wir ein mit uns nach Trier zu pilgern. Ca 180 km in 5 Tagen (Tagesetappen zwischen 25 und 40 km). Gottesdienst, Gebete, Gespräche sind Inhalte dieser Tage. Natürlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz.
Wer sich mit uns aufmachen möchte melde sich bitte ab April bei Bernd und Maria Wirtz unter www.pilgern@st-lukas.org  Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen. 
Claudia Berbuir

  

Abendwallfahrt der Kolpingsfamilie nach Heimbach 05.05.2018

Als Weggemeinschaft der Generationen lädt die Kolpingsfamilie Düren Jung und Alt herzlich zur Abendwallfahrt am 5. Mai ein. Das Thema heißt „Frieden suchen“. Wir beginnen die Wallfahrt um 19.00 Uhr  auf dem Parkplatz an der Kirche in Blens. Der Hinweg führt von dort über die St.-Georg Straße bis Hausen, ab Hausen L 249 bis Bahnübergang Rurtalbahn, ab Bahnübergang Gut Habersaul, Wander-/Rurradweg bis Heimbach Schwimmbad, in Heimbach „Auf Wissen Woog“ und Hengebachstraße zur Kirche. Um 21.00 Uhr feiern wir die Pilgermesse in Heimbach mit Pfarrer Alfred Bergrath, Präses der Kolpingsfamilie. In der Zwischenzeit besteht in Heimbach die Möglichkeit zu einem Imbiss. Der Rückweg beginnt um 23.00 Uhr an der Kirche in Heimbach und führt über die Hengebachstraße, L 249 bis Hausen, von Hausen bis Blens zur St.-Georg-Straße. Für Pilger, die nur eine Wegstrecke pilgern möchten, besteht ein Fahrservice. Um 18.30 Uhr geht es los für die Fahrer von Pilgerfahrzeugen, die für die Rückfahrt bereits in Heimbach abgestellt werden möchten. 22.17 Uhr Abfahrt der Rurtalbahn in Richtung Düren für die Pilger, die ihre Fahrzeuge nicht nach Heimbach bringen, aber trotzdem nur eine Wegstrecke pilgern möchten.

 

Fahrradwallfahrt 10.-13.05.2018

Im Mai möchten wir wieder mit dem Rad durch die Eifel von Düren nach Trier fahren. An Christi Himmelfahrt, 10. Mai starten wir die Reise, bis wir am folgenden Samstag dann Trier erreichen. Hier ist das Ziel St. Matthias, wo wir unsere Pilgerfahrt am Sonntag, 13. Mai mit einem großen Gottesdienst unter freiem Himmel abschließen. Die Fahrradtour geht rund 190 Kilometer über die Eifelhöhen und an den Ufern der Kyll entlang. Unterwegs übernachten wir in einfachen Unterkünften und frühstücken auch dort. Die Verpflegung auf dem Weg wird gemeinsam abgesprochen, so kann zum Beispiel vor Ort eingekauft und gepicknickt werden. Es wird keinen Begleitbus geben, die Gruppe ist auf 10 Personen beschränkt. Man erkennt schon: Bei unserer Fahrradwallfahrt geht es uns um Einfachheit, wir möchten uns mit dem Wesentlichen, mit uns selbst und mit Gott beschäftigen. Denn: Gott fährt Fahrrad!

Wer Lust hat, mitzufahren oder gerne mehr Infos haben möchte, meldet sich bitte bei Judith Meyer. Unter der Rufnummer 0151/19100199 oder unter der E-Mail-Adresse fahrradpilgern(at)st-lukas.org wird gerne Auskunft gegeben.

 

Wallfahrten St. Lukas 2018

Wallfahrt zum Muttergotteshäuschen vom 30. April bis zum 31. Oktober. Die Eröffnungsprozession findet am Montag, 30. April um 19.00 Uhr statt. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den Flyern zur Wallfahrt. 

Wallfahrt zum Karmel der Kindertagesstätten Montessori-Kinderhaus und Kita St. Bonifatius am 3. Mai um 14.30 Uhr, 15.00 Uhr Gottesdienst mit den Schwestern.

Fahrradwallfahrt nach Trier der Kirche der Jugend 10. bis 13. Mai mit den Firmbewerbern und weiteren interessierten Jugendlichen. www.kirche-der-jugend-dueren.de 

Wallfahrt zum Muttergotteshäuschen der Kindertagesstätten St. anna, St. Peter Julian, St. Monika und St. Josef am 16. Mai um 15.00 Uhr.

Bus- und Schiffs-Wallfahrt nach Bornhofen am Montag, 25. Juni, 7.00 21.30 Uhr, ab Annakirmesplatz, 35 € p. P., Anmeldung ab 7.5. im Pfarrbüro, Tel. 388980 

Wallfahrt nach  Heimbach  am Samstag, 7. Juli, ab 7.00 Uhr, ab Sanitätshaus auf dem Annakirmesplatz. Keine Anmeldung erforderlich, Rucksackverpflegung. Ansprechpartner: Heinz Graßmann, Tel. 0172-5720143 

Wallfahrt nach Arnoldsweiler am Mittwoch, 18. Juli, 12.30 Uhr ab Annakirche, 15.00 Uhr Messfeier in Arnoldsweiler mit Erhebung der Reliquien des Hl. Arnoldus, anschließend Kaffee und Kuchen 

Annaoktav von Samstag, 28. Juli bis Sonntag, 4. August. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den Flyern zur Annaoktav. 

Wallfahrt zum Aachener Dom am Samstag, 15. September  

Kevelaer-Buswallfahrt am Samstag, 22. September von 7.00 bis 18.30 Uhr. Anmeldungen werden in den Gemeindebüros und im Zentralbüro entgegen genommen.  

Wallfahrt nach Trier vom 15.10. bis 20.10. Anmeldung erforderlich, wird voraussichtlich ab 1. April möglich sein. Ansprechpartner: Maria und Bernd Wirtz, pilgern@st-lukas.org

  

Auf dem Weg zum Grab des Apostels Matthias nach Trier

EINMÜTIG IM GEBET - das sind Worte aus der Apostelgeschichte. Sie stehen unmittelbar vor dem Bericht von der Wahl des Apostels Matthias und haben uns in diesem Jahr auf dem Weg durch die Eifel nach Trier begleitet.

25 Pilger machten sich am Morgen des 23. Oktober auf den Weg zum Grab des Apostels Matthias nach Trier. Dabei wurden ca. 180 km durch die Eifel und das Kylltal zurückgelegt. . Gemeinschaft erfahren und Gemeinschaft erleben, dass ist wichtig auf einer solchen Wallfahrt. Das wurde deutlich durch Gebete und Gesang aber auch daran, dass jeder aus der Gruppe etwas zum Gelingen der Wallfahrt beigetragen hat. Da gab es Pilger, die sich als Fahrer zur Verfügung stellten, die für das leibliche Wohl sorgten, die Unterkünfte gebucht haben, die Gruppe anführten, die Tage spirituell vorbereitet haben oder so mache Blase behandelt haben. Eine besondere Erfahrung ist sicherlich auch die große Gastfreundschaft die wir überall auf dem Weg erleben durften. Freude und Genugtuung herrsche bei allen Pilgern, die Strapazen überwunden und den Weg geschafft zu haben. Wir haben Kraft geschöpft für unseren Alltag und trotz der körperlichen Herausforderung viel positives erfahren, so mache Überraschung erlebt und die Natur genießen können. So war es für alle, aber besonder für unsere 7 Erstpilger Andrea Schwob, Maren Jakobs, Luzia und Antonio Attianese, Pia Hoffmann, Jürgen Meyer und Gert Berbuir, ein besonderes Ereignis am Freitag Nachmittag unter Glockengeläut in die Basilika St. Matthias einzuziehen.

Zum Abschluss der kleinen Andacht ehrte Bruder Thomas in seiner bekannt humorvollen Art noch Jürgen Nybelen für seine 25. Wallfahrt und Josi Lövenich, die zum dreißigsten Mal nach St. Matthias pilgerte. Nach der Wallfahrt ist immer auch vor der Wallfahrt und so freuen wir uns schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt:

Wir machten uns auf den Weg nach Trier - zum Heiligen Matthias!

 

Ich gehe

auf einsamen Wegen

im Kopf

schwirren tausend Gedanken -

sie alle wandern mit.

Ich gehe und gehe

gleichmäßig

Schritt für Schritt

und lasse alle Gedanken zurück.

meine Füße gehen weiter

doch ich halte still -

ich finde zu mir

und bin für Augenblicke

ganz nahe bei DIR.

Spirituelle Angebote heute

APR

26

07:30

Hl. Messe

Karmel

07:45

Schulmesse

Kapelle Angelaschule

08:00

Schulgottesdienst der Südschule

Krypta St. Anna

09:00

Hl. Messe

St. Anna

09:00

Hl. Messe

St. Antonius

12:15

Schulgottesdienst der Martin Luther Schule

St. Peter Julian

17:00

Hl. Messe

Kapelle Marienkloster

17:30

Hl. Messe in der Klosterkapelle

St. Peter Julian

18:00

Anbetung mit sakramentalem Segen

St. Josef

18:30

Hl. Messe

St. Josef

20:00

Nachtgebet

St. Antonius

Veranstaltungen in St. Lukas

Apr

9

ganztg.

Installation 'Auferstehung', Georg Siehoff

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Niederau

Apr

26

Apr

27

19:30

Memoria-Konzert

Grabes-und Auferstehungskirche in Niederau

Mai

1

Mai

2

19:00

Arbeit. Macht. Sinn.

Thomas-Morus-Haus, Grüngürtel 41, Düren

Mai

3

18:00

Lesequelle - Worte, die uns zur Quelle werden.

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8

Mai

4

15:00

Seniorenkaffee in St. Cyriakus

Pastor-Schleiermacher-Haus, Cyriakusstr. 8 Niederau (Erdgeschoss)

Mai

5

ganztg.

Abendwallfahrt der Kolpingsfamilie nach Heimbach

Parkplatz an der Kirche in Blens

Mai

6

11:00

Mozart im Mai

Marienkirche, Hoeschplatz

17:00

"Klang-Pause" mit Ulrike Haseloh, Erftstadt

Muttergotteshäuschen, Zülpicher Str.

Mai

7

Mai

9

19:00

2. Forum "Gute Nahrung" der KAB

Thomas-Morus-Haus, Grüngürtel 41a

19:00

Theologisches Forum Düren - Paulus ökumenisch

Haus der Evangelischen Gemeinde, Wilhelm-Wetser-Weg, Großer Saal

Mai

11

15:30

Führung durch die Grabes- und Auferstehungskirche

Grabes- und Auferstehungskirche St. Cyriakus, Cyriakusstr. 8

Mai

13

17:00

"Fund-Sache"

Muttergotteshäuschen, Zülpicher Str.

Mai

14

Mai

17

20:00

Zukunft Europa – Gespräch mit dem Europa-Abgeordneten Arndt Kohn

Haus der Evangelischen Gemeinde, Wilhem-Wester-Weg

Mai

21