St. Antonius - im Nordosten des Stadtzentrums gelegen - ist mit St. Josef die jüngste Gemeinde in der Pfarre St. Lukas. Als Kirche des in sich homogenen Stadtteils 'Grüngürtel' als klassisches Arbeiterviertel bildet sie für die Menschen einen Mittelpunkt wie in einem Dorf. Das Gemeindeleben zeichnet sich durch eine rege Vereinstätigkeit und einen engen Zusammenhalt der Menschen aus. Höhepunkt ist besonders die Feier des Patroziniums mit der traditionellen Sakramentsprozession durch das Wohnquartier, an dem der ganze Stadtteil beteiligt ist. Besonderer Aufmerksamkeit bedarf der hohe Anteil von Menschen in sozialer Armut (Arbeitslosigkeit, Altersarmut) und die Abnahme von christlich sozialisierten Menschen (Überalterung der Gemeinde). Entsprechend dem sozialen Milieu bildet die KOT den dringend notwendigenTreffpunkt für die Jugendlichen des Stadtteils.

St. Antoniuskirche auf dem Stadtplan